SELBSTOPTIMIERUNG


Gedanken während meine Recherche

BODY, CHANGE AND SHAME - eine körperliche Recherche.


Am Anfang der Recherche habe ich viele Diäten gegoogelt und habe mir überlegt welche ich machen wollte. Dann hatte ich das Gefühl in eine Falle getappt zu sein. In zerstörerische, veraltete Vorstellungen von Frauenbildern zu landen. Ich habe mich mit dem Thema Selbstoptimierung beschäftigt und eine große Abneigung gespürt. Diese Recherche sollte mich zu neuen Ufern führen und nicht zu altbekannten erdrückenden Handlungsmustern. Letztendlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich meinen Körper nicht verändern oder optimieren möchte. Ganz im Gegenteil. Vielleicht höre ich stattdessen auf zu versuchen schlanker zu sein und fitter zu werden und vielleicht höre ich auch auf meine Haare zu färben oder Nägel zu lackieren- dass habe ich seit Pandemie Beginn sowieso fast eingestellt. Vielleicht ist das die Veränderung die ich suche?


Weitere Infos über das Theater Wrede+ und die #TakeHeartResidenzen2022 hier:


https://www.theaterwrede.de/untertuetzungvonkuenstlerinnen/


Mein Recherche Projekt wird gefördert von Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR


@theaterwrede+


#selbstoptimierung #change #TakeHeartResidenz #theaterwrede #flausen

#ylvajangsell #takeheartresidenzen #künstlerin #ergebnisoffen #bodychangeandshame #body